PROJEKTE & INFOS

agon – Gesellschaft zur Förderung von Theater und Musik  e.V. ist für den Deutschen Engagementpreis 2019 nominiert. Zuvor sind wir bereits mit dem Hidden Movers Award ausgezeichnet worden und gehen nun ins Rennen um den Preis der Preise für freiwilliges Engagement. Ausgezeichnet wurden wir für “das herausragende Engagement im Bereich kulturelle Bildung”. Weiter…

Was vermag Sprache zu bewirken, welche Geheimnisse wohnen ihr inne, wie lernt man, sie geschickt einzusetzen – kurz: Was ist die Kraft der Sprache? Diesen Fragen sind Schülerinnen und Schüler in unserem Schreibwerkstatt-Projekt nachgegangen. Über Monate hinweg haben sie sich außerhalb der Schule in ihrer Freizeit zusammengefunden und über Literatur und ihre Stilmittel diskutiert und selbst Kurzgeschichten, Gedichte und Satiren entworfen. Weiter…

In dem Song “Libero” einer freien Kölner Rap-Gruppe werden die widrigen Lebensumstände und persönlichen Gedanken eines Flüchtlings thematisiert. Zu den Lyrics wurde  ein Video im Kunsthaus Troisdorf hochprofessionell gedreht. agon e.V. hat die Produktion finanziell unterstützt und den großartigen Drehort vermittelt. Es wird ein tolles Musikvideo werden und an dieser Stelle bald gezeigt! Weiter…

Nicht jeder junge Mensch hat die finanziellen Mittel oder den Zugang zu (hochkarätigen) Konzerten in Bonn. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir gemeinsam mit dem Beethovenhaus Bonn durch die Verlosung von Ehrenkarten jungen Menschen den Besuch großartiger Konzerte und Musikabende ermöglichen können. Die zahlreichen Teilnehmer sind begeistert und die glücklichen Gewinner freuen sich sehr über jeweils beeindruckenden Musikveranstaltungen. Weiter …

Sprachförderung ist wichtiger denn je – die agon-Gesellschaft e.V. gewinnt den Hidden Movers Award 2018! Von den 118 eingegangenen Bewerbungen hat uns die hochkarätig besetzte Jury  für den Sonderpreis „Sprachförderung“ ausgewählt. Der Preis ist für uns zum einen eine Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind und zum anderen ein Ansporn, diesen Weg mit großem Engagement weiterzuverfolgen. Wir freuen uns sehr!  Weiter…

“So authentisch habe ich noch nie das Thema Körper, Schönheit und Jugend gesehen. Ein wirklich vielseitiger Blick auf das, was uns alle doch immer wieder beschäftigt”. Am Freitag, 16. November war es soweit! Zusammen mit dem Ensample haben wir den großen Ausstellungsraum des Bonner Kunstverein verzaubert: In einer besonderen Atmosphäre faszinierten Dance, Theater und urbane Sounds die zahlreichen Gäste: Das Publikum war begeistert! Weiter…

Das ENSAMPLE ist eine freie Tanzcompagnie, die seit 2015 professionelle Jugendtanztheaterstücke entwickelt und in der “Aula – urbane Jugendkulturbühne” probt und spielt. Mit dem aktuellen Projekt „Körper_Bilder“ setzt sich nun erstmals ein neues künstlerisches Leitungsteam zusammen und wird außerhalb der Reihe vom ENSAMPLE produziert. Wir unterstützen das Projekt und holen es nach Bonn! Weiter …

In einem mehrmonatigen Improvisationsworkshop zum Thema “Zeit” haben zwölf Jugendliche unter professioneller Anleitung ein performativ-musikalisches Projekt mit dem Titel ZEITRAUM. SPIELRAUM. FREIRAUM.
 entwickelt, das während der Podiumsdiskussion im Kunstmuseum Bonn am 7. Februar 2018 aufgeführt wurde. Wir haben das Projekt intiiert, finanziell gefördert und die Aufführung im Kunstmuseum Bonn organisiert. Weiter …

„Jugend und Kultur. Potenziale erkennen. Chancen nutzen!” Wie kann man das kulturelle Potenzial junger Menschen besser zur Entfaltung bringen? Wie können Jugendliche aller sozialer Schichten und Herkunft an Kultur und Gesellschaft partizipieren und diese aktiv mitgestalten? Mit unserem Kooperationspartner Kunstmuseum Bonn haben wir diese Fragen in einer gemeinsamen Podiumsdiskussion erörtert. Weiter …

Juliane Reil führte im Corsogespräch des Deutschlandfunks am 7. Februar 2018 ein Interview mit Arthur Abs, dem 1. Vorsitzenden der agon-Gesellschaft. Wer mehr über die Arbeit der agon-Gesellschaft erfahren möchte, kann gerne in die Audiodatei des Deutschlandfunks reinhören oder das Interview hier nachlesen. Weiter …

Der Kölner Stadtanzeiger berichtet am 21. Februar 2018: “Den Kunsttempeln fehlen Jugendliche. Der junge Verein “agon” setzt sich für die Kulturförderung junger Menschen ein”. In diesem Artikel hält Caroline Krohn die spannende Podiumsdiskussion fest und resümiert die wichtigsten Aussagen.
 Hier könnt Ihr den ganzen Artikel nachlesen. Weiter …

Unsere Podiumsdiskussion wurde auch im Blog der Montag Stiftung besprochen, da die Podiusmteilnehmerin Ruth Gilberger als Vorständin der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft und mit ihren früheren Tätigkeiten im Bereich der Kunstvermittlung alle Altersgruppen der Gesellschaft einbezogen und folglich einen entsprechenden Blick auf das Thema hatte. Berichterstattung und Kommentar von Fiona Kubat. Weiter …

Wir freuen uns sehr, von der STIFTUNG FILIPPAS ENGEL ausgezeichnet worden zu sein! Am 1. Oktober 2017 haben wir im Rahmen der feierlichen Preisverleihung einen Ehren- und Förderpreis erhalten. Seit 2004 hat die Stiftung schon viele junge Menschen aus ganz Europa für ihr soziales und kulturelles Engagement ausgezeichnet. Wir sind stolz, dass die agon – Gesellschaft zur Förderung von Theater und Musik e.V. nun auch einer dieser Preisträger ist!
 Weiter …

Haltung – Wirkung – Körper – Stimme – Dialog; so könnte man knapp umschreiben, was 23 Jugendliche in zwei eintägigen Workshops unter professioneller Anleitung erlernt haben. Die in diesem Workshop erarbeiteten Techniken sind im Hinblick auf Vorträge, Referate, Präsentationen und mündliche (Abi-)Prüfungen eine wichtige und gute Vorbereitung. Selbstsicheres Auftreten und die persönliche Ausdruckskraft wurden trainiert und gestärkt. Wir haben den Workshop intiiert und finanziert.  Weiter …

Eine Gruppe von 12 Bonner theaterbegeisterten Schülern hatte sich im November 2016 zusammengeschlossen; eigentlich, um ihre schauspielerischen Fähigkeiten durch einen Workshop zu verbessern. Schnell entstand dabei die Idee, Molières Tartuffe mit musikalischer Begleitung im April 2017 auf eine Bühne zu bringen. Durch die Vermittlung der noch in Gründung befindlichen agon-Gesellschaft konnte die Miete für den Kammermusiksaal Hermann J. Abs vorfinanziert werden und zwei fulminante Aufführungsabende stattfinden.  Weiter …

“Nonprofit Start Up im Kulturbereich – die Vereinsgründung” – so hieß unser Social Entrepreneur-Workshop, den wir anlässlich des 10. Forums der Claussen-Simon-Stiftung am 15. Juni 2017 mit Schülern, Studenten und Stipendiaten der Stiftung durchgeführt haben. Wir konnten Gleichaltrige dafür begeistern, selbst aktiv zu werden!
 Weiter …

NEWSLETTER

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Bestellen Sie unverbindlich unseren Newsletter, und bleiben Sie über unsere Förderaktivitäten informiert. Uns ist der sichere Umgang mit Ihren Daten wichtig; hier können Sie unsere Datenschutzerklärung lesen. Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Senden Sie uns hierfür einfach kurz eine Nachricht.